Sichtwechsel-Bar 2017

Sichtwechsel 2017

Demokratie

Wir sind stolz auf unsere «Demokratie» – und gleichzeitig werden ihre Grenzen durch Volksinitiativen aufgezeigt, die im Gegensatz zur Verfassung stehen oder die Menschenrechte in Frage stellen.
Der «Volkswille» müsse respektiert werden, wird immer wieder betont – und gleichzeitig wird er immer wieder anders definiert und interpretiert.
Die «Meinungsfreiheit» müsse gewährleistet sein – und gleichzeitig wird in Kommentarspalten und Social Media der Ton rauer, der Rassismus und Hass immer selbstverständlicher.

Zu diesen Themen organisierte die SP Töss zwei Veranstaltungen im Güterschuppen beim Bahnhof Winterthur-Töss. Keine «Polit-Podien» zum Austausch von Parolen und Konfrontation, sondern Denkanstösse, Inputs aus unterschiedlichen Blickwinkeln, persönliche Meinungen und Diskussionen. Und dies kurz, kompakt in dem zur «Sichtwechsel Bar» umfunktionierten Güterschuppen.
Am 18. September ab 19 Uhr steht ein Blick auf die Geschichte «unserer» Demokratie im Zentrum und werden Grenzen der direkten Demokratie ausgelotet. Als Gast dabei: der Historiker Jakob Tanner.
Am 25. September ab 19 Uhr fragen wir nach der Verantwortung des Einzelnen, der Medien und der Politik für diese Demokratie.
Als Gäste sind mit dabei: die Historikerin Svenja Goltermann und die Politologin Regula Stämpfli.
Jeweils vorgängig zur «Sichtwechsel-Bar» zeigt ein ca. 45 minütiger Rundgang durch Töss an 6 Stationen die Entwicklung der Demokratie von 1798 bis heute auf. (Der Rundgang und die Sichtwechsel-Bar können unabhängig voneinander besucht werden).

Die Details

Montag, 18. September

«Grenzen der direkten Demokratie, Volkswille und Menschenrechte»

Mit Jakob Tanner, Historiker und Autor «Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert»

Ab 18 Uhr: Sichtwechsel-Bar im Güterschuppen offen

Ab 18.00 Uhr: Rundgang: Stationen der Geschichte der Demokratie in Töss von 1798 bis heute. (Besammlung beim Güterschuppen, bei schlechtem Wetter Präsentation im Güterschuppen)

Ab 19.00 Uhr: Inputs, Gespräche, Diskussionen mit Jakob Tanner

Ab ca. 20 Uhr: Barbetrieb und Diskussionen

Montag, 25. September

«Demokratie, Meinungsfreiheit, Medien und der Hass»

Mit Svenja Goltermann, Historikerin, Prof. Uni Zürich, Herausgeberin «Geschichte der Gegenwart» und Regula Stämpfli, Politologin, Autorin, Kolumnistin…

Ab 18 Uhr: Sichtwechsel-Bar im Güterschuppen offen

Ab 18.00 Uhr: Rundgang: Stationen der Geschichte der Demokratie in Töss von 1798 bis heute. (Besammlung beim Güterschuppen, bei schlechtem Wetter Präsentation im Güterschuppen)

Ab 19.00 Uhr: Inputs, Gespräche, Diskussionen mit Svenja Goltermann, Regula Stämpfli

Ab ca. 20 Uhr: Barbetrieb mit den Referierenden

Flyer zum Download

Input und Links Sichtwechsel-Bar 2017

Links Zu den Mitwirkenden

Geschichte der Gegenwart: www.geschichtedergegenwart.ch
Svenja Goltermann: www.fsw.uzh.ch/de/personenaz/lehrstuhlgoltermann/goltermann.html
Regula Stämpfli: www.regulastaempfli.ch
Jakob Tanner: www.fsw.uzh.ch/de/personenaz/tanner.html

SP Töss: www.sptoess.ch

Inputs zur Demokratie-Diskussion

«Wir müssen die Demokratie gegen die SVP verteidigen»: Gespräch mit Charles Lewsinky und Flavia Kleiner in «Die Zeit»: http://www.zeit.de/2017/37/charles-lewinsky-flavia-kleiner-der-wille-des-volkes-schweiz

Ein Beitrag noch keine zehn Jahre alt und doch…: Hans J Kleinsteuber: Mediendemokratie

«Der Freitag», 25. Januar 2017: www.freitag.de/autoren/rotherbaron/die-undemokratische-demokratie

Aargauer Zeitung, 26. 9. 2016: www.aargauerzeitung.ch/kommentare-aaz/wer-unserer-demokratie-wirklich-schaden-zufuegt-130593855

100 Jahre Proporz im Kanton Zürich: https://100jahreproporz.ch/geschichte/

Silja Häusermann: Konkordanz versus direkte Demokratie/

Philip Sarasin: Die Autoritäre Logik des Populismus

Facebook-Chat mit Regula Stämpfli in der WOZ 2011: Demokratie-Diskussion 2011

Regula Stämpfli: Ich misstraue jeder Mehrheit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.