Sichtwechsel 2018

Sichtwechsel-Bar 2018

Zehnten, Steuern, Staatsfinanzen

Ein Blick in die Geschichte von Steuern und Abgaben und wie wir den Staat in Zukunft finanzieren

Steuern – Säule der Demokratie oder Zwangsmassnahme gegen die Freiheit? Sind sie Mittel zum Ausgleich zwischen Arm und Reich, eine unverzichtbare Grundlage unseres Staates, oder repräsentieren sie den Staat als das Böse schlechthin?
Wie ist eigentlich unser Steuersystem entstanden? – und wohin wird es sich entwickeln? Bedeuten weniger Steuern mehr Freiheit? Zahlen wir staatliche Leistungen in Zukunft je nach Bedarf?

Zu diesen Themen organisiert die SP Töss zwei Veranstaltungen im Güterschuppen beim Bahnhof Winterthur-Töss. Keine «Polit-Podien» zum Austausch von Parolen und Konfrontation, sondern Denkanstösse, Inputs aus unterschiedlichen Blickwinkeln, persönliche Meinungen und Diskussionen. Und dies kurz, kompakt in dem zur «Sichtwechsel-Bar» umfunktionierten Güterschuppen.

Am 27. August ab 19.15 Uhr steht ein Blick in die Geschichte von Steuern und Staatsfinanzen im Zentrum und wird die gesellschaftspolitische Bedeutung eines Ausgleichs durch Steuern diskutiert. Als Gäste dabei: die Historikerin Gisela Hürlimann und der Journalist Daniel Binswanger.

Gisela Hürlimann
Gisela Hürlimann ist Senior Researcher am Institut für Geschichte der ETH Zürich und hat mehrere Bücher zur Steuergeschichte verfasst und (mit)herausgegeben, darunter «Steuern und umverteilen. Effizienz versus Gerechtigkeit?»

Zur Website von Gisela Hürlimann

 

 

Daniel Binswanger
Daniel Binswanger ist Journalist beim Internetmagazin «Republik». Zuvor war er Mitglied der Redaktion des «Magazin» sowie Pariskorrespondent von Tagesanzeiger und Weltwoche.
Zur Republik

 

 

Am 3. September ab 19.15 Uhr fragen wir nach zukünftigen Entwicklungen, wer in Zukunft Steuern bezahlt und wie sich der Staat sonst finanzieren könnte. Als Gäste dabei: SP-Nationalrätin Jacqueline Badran und Marius Brülhart, Professor an der Uni Lausanne.

Jacqueline Badran
Jacqueline Badran ist Unternehmerin und SP-Na-
tionalrätin. Sie führt neben ihrer politischen Tätigkeit ein Design-Unternehmen mit 27 Mitarbeitenden. Abgeschlossene Studien in Biologie und Ökonomie.
Zur Website von Jacqueline Badran

 

 

Marius Brülhart
Marius Brülhart ist ordentlicher Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Lausanne mit Schwerpunkt öffentl. Finanzen. Zuvor Tätigkeiten an den Universitäten von Manchester und Dublin.
Zur Website von Marius Brülhart

 

 

Ein ca. 60 minütiger Rundgang durch Töss zeigt jeweils vorgängig (Beginn 18 h beim Güterschuppen) an sechs Stationen die Entwicklung der Staatsfinanzen von 1803 bis heute auf. (Rundgang und Sichtwechsel-Bar können unabhängig voneinander besucht werden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.